Tourismus für Quereinsteiger


Die vielzitierte „schönste Branche der Welt“… Wäre es nicht schön, im Tourismus tätig zu sein? Raus aus dem langweiligen Büroalltag und rein in eine Welt mit Sonne, Strand und Meer…? Ja, das ist es für viele tatsächlich. Auch wenn die Arbeit in der Tourismusbranche oft nicht aus Sonne, Strand und Meer besteht, wagen immer mehr Menschen den Quereinstieg in den Tourismus. In diesem Artikel möchten wir diesen Schritt näher beleuchten und schauen, ob sich der Tourismus für Quereinsteiger tatsächlich lohnen kann und was es dabei zu beachten gibt.


Eignet sich der Tourismus für 

Quereinsteiger?


Die Antwort ist „ja“. Der Tourismus ist eine dynamische Branche, die wächst und sich weiterentwickelt. Trotz Rückschlägen zeigt die Branche langfristig ein stabiles Wachstum. Dies schafft kontinuierlich neue Arbeitsplätze und Karrieremöglichkeiten, besonders für motivierte und flexible Quereinsteiger.

In Zeiten des Fachkräftemangels werden engagierte Mitarbeiter in fast allen Bereichen der Reisebranche händeringend gesucht. Gute Chancen für Quereinsteiger ergeben sich daher beispielsweise in der Hotellerie, im Eventmanagement oder bei Reiseveranstaltern und Reisebüros, um nur einige zu nennen.

Je nach Qualifikation und Interesse bietet die Branche also vielfältige Möglichkeiten für einen Quereinstieg.

Zudem erfordern viele Positionen keine formale Ausbildung oder spezielle Qualifikationen. Stattdessen sind praktische Erfahrungen, Soft Skills und persönliche Qualitäten oft entscheidender.

Viele Unternehmen setzen bewusst auf branchenfremde Mitarbeiter. Schließlich bringen sie neue Perspektiven und frische Impulse in den Betrieb. Quereinsteiger sind häufig anpassungsfähiger und flexibler, da sie bereits Erfahrung im Wechsel von Branchen und Rollen haben. Diese Eigenschaften sind in der dynamischen und oft unvorhersehbaren Tourismusbranche sehr gefragt.


Voraussetzungen für den Tourismus 

Quereinstieg


Bestimmte Voraussetzungen und Eigenschaften erleichtern den Einstieg und erhöhen die Chancen auf Erfolg.

Zunächst sollte man einige persönliche Voraussetzungen mitbringen. Hierzu gehören zum Beispiel eine gute Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit und Kundenorientierung.

Zudem sind kulturelle Offenheit, Flexibilität und Belastbarkeit sowie, je nach Job, auch eine gewisse Reisebereitschaft von Vorteil. Wenn man sich für eine Umschulung bzw. einen Wechsel in die Reisebranche entscheidet, sollte einem bewusst sein, dass dies häufig mit herausfordernden Arbeitszeiten (Wochenend- oder Nachtarbeit) sowie (leider) oft auch eher niedrigen Löhnen und Gehältern einhergehen kann.

Fachlich sollten Interessenten erstes branchenspezifisches Wissen mitbringen. Hier bieten sich Praktika, Volontariate oder auch Weiterbildungen an, auf die wir später nochmal genauer eingehen werden.

Ebenso sind Fremdsprachenkenntnisse und, gerade mit steigender Digitalisierung im Tourismus, auch gewisse technische Kompetenzen gefragt.


Weiterbildung und Quereinstieg

Wie bereits erwähnt, gehört Branchenwissen dazu, wenn man in den Tourismus einsteigen möchte. Touristische Grundkenntnisse sind unabdingbar.

Zudem hat die Reisebranche, je nach Bereich, spezifische Anforderungen und Arbeitsweisen, die für Quereinsteiger neu sein können. Weiterbildungen helfen dabei, branchenspezifisches Wissen zu erwerben, z.B. in Bezug auf Reisebuchungssysteme, Gästebetreuung, Tourismusmarketing oder rechtliche Rahmenbedingungen.

Eine fundierte Weiterbildung eröffnet Quereinsteigern bessere Karrierechancen. Mit zusätzlichem Wissen und Fähigkeiten können sie sich für höhere Positionen qualifizieren und langfristig erfolgreich in der Branche etablieren. Ebenso erleichtert dies die Integration. Quereinsteiger können schneller produktiv werden und sich in ihrem neuen Arbeitsumfeld sicherer fühlen, wenn sie die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten mitbringen.

Natürlich sind hochwertige Weiterbildungen auch immer mit Kosten verbunden. Die gute Nachricht hierzu: Es gibt zahlreiche Optionen einer Förderung, so dass eine bis zu 100 % Erstattung der Kosten möglich ist!

Weitere Infos zum Thema Förderung


Passende Weiterbildungen für Quereinsteiger



Welche Möglichkeiten bietet der Tourismus für Quereinsteiger?

Die Tourismusbranche bietet Quereinsteigern sowohl im Angestelltenverhältnis als auch als Selbstständige vielfältige Möglichkeiten, vorhandene Fähigkeiten und Erfahrungen einzubringen und sich in neuen Bereichen weiterzuentwickeln.
Hier nur einige wenige Beispiele für Möglichkeiten eines Quereinstiegs:


Hotel- und Gastronomie

  • Rezeptionist: Empfang und Betreuung von Gästen, Check-in/Check-out
  • Eventmanager: Organisation und Durchführung von Veranstaltungen und Konferenzen im Hotel.
  • Spa- und Wellnessmanager: Organisation des Spa- und Wellnessbereichs im Hotel, Anwendungen im Bereich Spa, Wellness, Massage, Kosmetik

Reiseveranstaltung und -vermittlung

  • Reiseberater: Beratung und Verkauf von Reisen und Urlaubsangeboten, Erstellung von Reiseplänen.
  • Produktmanager: Entwicklung und Verwaltung von Reiseangeboten und -paketen, Verhandlungen mit Leistungsträgern.
  • Reiseleitung: Begleitung und Betreuung von Reisegruppen, Organisation von Ausflügen und Aktivitäten vor Ort.

Destinationsmanagement:

  • Tourismusbeauftragter: Planung und Umsetzung von Strategien zur Förderung des Tourismus einer bestimmten Region oder Stadt.
  • Nachhaltigkeitsbeauftragter: Entwicklung und Implementierung von Nachhaltigkeitsstrategien für eine Destination.

Tourismusmarketing

  • Marketing-Spezialist: Entwicklung und Umsetzung von Marketingstrategien, Social Media Management, Erstellung von Werbematerialien.
  • Unternehmensberatung: Beratung touristischer Betriebe, Destinationen, Regierungsstellen hinsichtlich Strategien, Marketing, etc.

Event- und Kongressmanagement

  • Eventmanager: Planung und Durchführung von Veranstaltungen, Messen und Kongressen.
  • Veranstaltungstechniker: Technische Unterstützung bei Veranstaltungen, Aufbau und Bedienung von Licht-, Ton- und Bühnentechnik.

Transport und Logistik

  • Flugbegleiter: Betreuung von Passagieren an Bord von Flugzeugen, Sicherheits- und Serviceaufgaben.
  • Kreuzfahrt-Mitarbeiter: Arbeiten auf Kreuzfahrtschiffen in Bereichen wie Gästebetreuung, Gastronomie oder Entertainment.

Tipps für Deinen Quereinstieg


Branchenrecherche
Informiere Dich über die Branche und finde heraus, welcher touristische Sektor zu Dir passt. Berufs- oder Karriereberater können Dich dabei unterstützen.
Selbstreflexion
Stelle Dir die Frage, ob Du wirklich bereit bist für eine neue Position und eine neue Rolle. Möchtest Du den Wechsel tatsächlich? Bist Du offen für die Veränderung und kannst Du ggf. auch mit Enttäuschungen und Unsicherheiten umgehen?

Ziele setzen
Definiere klare Ziele für Deine Karriere im Tourismus und entwickle einen Plan, wie Du diese erreichen kannst.

Netzwerken
Baue Dir ein Netzwerk auf. Der Besuch von Branchenveranstaltungen, Messen und Networking-Events kann Türen für die Zukunft öffnen und Kontakte zu potenziellen Arbeitgebern herstellen. Plattformen wie LinkedIn sind ebenfalls nützlich, um sich mit Fachleuten aus der Branche zu vernetzen und über aktuelle Entwicklungen informiert zu bleiben. Ein starkes Netzwerk kann den Unterschied machen, wenn es um den Zugang zu spannenden Jobangeboten und Karrieremöglichkeiten geht.

Weiterbilden

Weiterbildung gehört zu den wichtigsten Must-haves bei Deinem Quereinstieg. Informiere Dich, welche Weiterbildungen es für Deine angestrebte Position gibt. Lass Dich beraten und informiere Dich auch über mögliche Förderungen.

Selbstvermarktung
Passe Deinen Lebenslauf und Anschreiben an die spezifischen Anforderungen der Reisebranche an. Betone relevante Fähigkeiten und stelle dar, wie Deine bisherigen Erfahrungen und Fähigkeiten in den Tourismus übertragbar sind. Baue Deine Online-Präsenz aus. Erstelle ein professionelles Profil auf Plattformen wie LinkedIn und präsentiere relevante Projekte oder Erfahrungen.

Praktische Erfahrungen sammeln
Sei bereit, zunächst mit einem Praktikum oder einem Volontariat zu starten. Dies hilft Dir, wertvolle Erfahrungen zu sammeln und Kontakte zu knüpfen.

Geduld und Flexibilität
Gib nicht auf und zeige Geduld und Durchhaltevermögen. Auch wenn Du Deine Ziele nicht sofort erreichst, arbeite weiter daran.

Und jetzt: Viel Erfolg bei Deinem Quereinstieg in den Tourismus

Fokus Fernstudienanbieter des Jahres 2024
Förderung mit Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit
Förderung mit dem Bildungs-Scheck
Bundesverband der Fernstudienanbieter
TÜV Rheinland zertifizierung ISO 9001:2015
DRV Mitglied
Fokus Fernstudienanbieter des Jahres 2024
Förderung mit Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit
Förderung mit dem Bildungs-Scheck
Bundesverband der Fernstudienanbieter
TÜV Rheinland zertifizierung ISO 9001:2015
DRV Mitglied
Fokus Fernstudienanbieter des Jahres 2024
Förderung mit Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit
Förderung mit dem Bildungs-Scheck
Bundesverband der Fernstudienanbieter
TÜV Rheinland zertifizierung ISO 9001:2015
DRV Mitglied
Fokus Fernstudienanbieter des Jahres 2024
Förderung mit Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit
Förderung mit dem Bildungs-Scheck
Bundesverband der Fernstudienanbieter
TÜV Rheinland zertifizierung ISO 9001:2015
DRV Mitglied